Logo5

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Trainingslager in Schweden
01.04.2018: Mario Sachs, Winfried Schubert, Mirko Burger und Ralf Wendle machten sich mit acht Ringerinnen vom SBRV sowie Laetita Mosepach aus der Schweiz und Mia Oswald vom SC Korb / WRV am Mittwochabend mit dem Bus vom OSP sowie dem Vereinsbus vom KSV Appenweier auf den Weg nach Schweden.

Ein herzlicher Dank gilt dem KSV Appenweier für die Bereitstellung des Busses, der auf der Reise etwas leiden musste – doch darüber später mehr. Die Fahrt war bis ca. 70km vor Hamburg unproblematisch, als das Team von einem massiven Wintereinbruch und starkem Schneefall überrascht wurde. Bei extremen Windböen und sehr winterlichen Verhältnissen ging es auf die Fähre nach Rodby. Das Wetter brachte eine Verspätung von zwei Stunden mit sich, nach 1.200 2018 Schwedenkm und 15 Stunden kam man müde in Helsingborg an.

Das Team bezog Quartier in der Schule in Massenlagern mit Schlafsack und Luftmatratze. Die Sporthalle war komplett mit sechs Matten ausgelegt und am Donnerstagabend gab es gleich die erste Trainingseinheit zum wach werden. 120 Ringerinnen aus dem Juniorinnen- und Kadettinnenbereich aus Schweden, Deutschland, Italien, Ungarn, Norwegen und Polen nahmen an diesem Trainingslager teil, das nicht nur rund um das Ringen, sondern auch rund um die Vollverpflegung hervorragend organisiert wurde von den schwedischen Freunden.

Am Freitag wurde ein internationaler Wettkampf mit je zehn Ringerinnen unterschiedlichster Nationalitäten pro Team auf vier Matten mit je vier Kämpfen durchgeführt, Mario und Mirko fungierten als Kampfrichter und machten ihre Sache sehr gut. Für die Mädels war es eine tolle Gelegenheit, sich über die eigenen Teams hinweg besser kennenzulernen.

Am Freitagabend erfolgten dann weitere Trainingseinheiten. Einen kleinen Schock gab es am Samstagmorgen, da das Trainingslager nachts leider ungebetene Gäste hatte, die an einem unserer Busse sowie auch am Bus aus Frankfurt/Oder die Außenspiegel abgetreten hatten. Schade, dass die Mutigen ihre Kräfte nicht auf der Matte auslassen, anstatt an einem wehrlosen Kombi.

Auch am Samstag gab es weitere Trainingseinheiten, bevor unser Team zu einem großartigen Dinner nach Helsingborg eingeladen wurde. Am Sonntag2018 Schweden1 wurde nochmals gemeinsam trainiert, danach erfolgte ein gemeinsames abbauen und verladen der Matten auf einen LKW. Auch hier zeigte sich eine tolle Teamleistung - nach einer halben Stunde war alles erledigt. Insgesamt, so Winfried Schubert, waren es sehr trainingsintensive aber auch tolle Tage.

Ein großes und ganz besonderes Dankeschön gilt den schwedischen Gastgebern für die von Freundschaft geprägten Tage. Nun ist es Ostersonntag, abends halb zehn … unser Team hat sich gerade noch mal gemeldet, noch 440km bis Freiburg. Wir wünschen allen Beteiligten eine gute Heimfahrt und einen schönen und vor allem erholsamen Ostermontag mit vielen neuen Eindrücken aus Schweden.

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 Südbadischer Ringerverband. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.