Logo5

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Technische Tagung des SBRV in Vörstetten

18.11.2018: Am vergangenen Mittwoch fand die techn. Tagung statt, an der das Präsidium, Kampfrichter, Landestrainer sowie Vertreter aller Vereine teilnahmen. Ein großes Dankesschön galt dem ASV Vörstetten für die reibungslose Ausrichtung und Bewirtung des Abends.

Präsident Martin Knosp begrüßte alle Anwesenden und ließ die letzten Monate Revue passieren. Wichtig, so M. Knosp ist es, dass die Vereinsvertreter die techn. Tagung nutzen, um Wünsche, Ideen und Vorschläge vorzubringen. Ralf Schick berichtete über den bisherigen Rundenverlauf, über unbesetzte Gewichtsklassen, gelbe und rote Karten. Eine Idee ist es, ab 2019, spätestens ab 2020 wieder eine Landesliga zwischen der Verbands- und der Bezirksliga einzuführen. Details dazu gehen allen Vereinen zu, damit Anfang 2019 eine Entscheidung getroffen werden kann. Die kommende Saison beginnt am 07.09.2019 und endet am 21.12.2019.

Das Thema "Verhalten gegenüber Kampfrichtern" war ein wichtiger Punkt. In den vergangenen Wochen kam es bei 2018 Techn Tagung 1einigen Kämpfen zu extremen Beleidigungen gegenüber Kampfrichtern und die Anfeindungen gingen bis hin zu "Angriffen" mit vollen Bierbechern. Ein Zustand, der so sicherlich von niemandem gewollt und vom SBRV auch nicht geduldet wird. Kampfrichter T. Baumgartner, der in Vertretung von Kampfrichterreferent T. Knosp anwesend war, bat die Vereine um Unterstützung. Die Zuschauer kennen oft die Regeln nicht, doch wenn Vereinsvorstände und Trainer die Entscheidungen der Kampfrichter lautstark kritisieren, überträgt sich das sehr schnell negativ auf die Zuschauer. Der Kampfrichtermangel ist bekannt, doch wenn junge Kampfrichter Anfeindungen ausgesetzt sind, werden sie das wichtige Amt sicherlich nicht lange ausüben.

Aus diesem Grunde die Bitte an alle Vereine: "Unterstützt die Kampfrichterinnen und Kampfrichter, greift ein, wenn es unsportlich in eurer Halle wird, kritisiert gerne nach dem Kampf sachlich und fair, doch lasst keine Anfeindungen zu. Das Ringen braucht Emotionen, doch Beleidigungen und Angriffe haben in einer Sporthalle nichts verloren. Lasst uns mit gutem Beispiel voran gehen, wir haben alle eine Vorbildfunktion und sicherlich macht auch niemand mit Absicht Fehler" so T, Baumgartner.

Winfried Schubert fasste die Ergebnisse der diesjährigen Meisterschaften zusammen. Die Länderwertung der Deutschen Meisterschaften konnte der SBRV auch in diesem Jahr für sich entscheiden. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle Mario Sachs und seinem gesamten Trainerstab, das in Freiburg großartige Arbeit leistet. Ein Lob natürlich auch an alle erfolgreichen Ringerinnen und Ringer sowie ihre Heimatvereine. Es ist großartig zu sehen, dass in Südbaden so viele vielversprechende Talente und ehrgeizige Sportler auf die Matte gehen. Immer schwieriger, so W. Schubert, wird es, Ausrichter für Meisterschaften zu finden und und so sein Appell an alle Vereine, es wäre schön, wenn hier alle Vereine prüfen, welches Event bei ihnen stattfinden könnte, denn wo keine Ausrichter, wird es eines Tages auch keine Meisterschaften mehr geben können.

Michael Schneider hielt einen Vortrag über das Ringkampfabzeichen RikA vom DRB. Die Präsentation und weitere Infos können auf der SBRV Homepage unter der Rubrik Downloads - RikA abgerufen werden.

Martin Knosp wies auf das seit diesem Jahr so aktuelle Thema Datenschutz hin, dass nicht nur dem Verband, sondern auch den Vereinen das Leben an der ein oder anderen Stelle schwer macht. Fragen zu dem Thema können jederzeit an unseren Rechtsausschuss Derya Cilingir gestellt werden.

Werner Schüler verwies auf das an alle Vereine verschickte Schreiben bzgl. der2018 Techn Tagung 2 Vorgehensweise bei Vereinswechseln. Auch dieses Schreiben liegt zum Nachlesen auf der SBRV Homepage unter Downloads ab.

Klaus Blank bat die Vereine, ihm geplante Jugendturniere für 2019 mitzuteilen, damit es zu keinen Überschneidungen kommt. Außerdem konnte er berichten, dass der KSV Tennenbronn im Rahmen der Talentförderung "das grüne Band" verliehen wird. Der Preis ist mit einer Trophäe sowie mit einem Scheck über 5.000 Euro verbunden und wird von der Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund DOSB für vorbildliche Talentförderung überreicht. Der SBRV gratuliert herzlich zu diesem tollen Preis.

Ein weiteres wichtiges Thema, so M. Knosp ist das Thema Kinder- und Jugendschutz. In der öffentlichen Diskussion über sexualisierte Gewalt gerät auch der Sport auf den Prüfstand. Auf Landesebene hat der Landessportverband Baden-Württemberg e.V. mit seiner Jugendorganisation, der Baden-Württembergischen Sportjugend, eine Arbeitsgruppe eingerichtet, um sich gegen Kindeswohlgefährdung im Sport zu positionieren und präventive Maßnahmen in die Wege zu leiten. An dieser Arbeitsgruppe sind zahlreiche Gruppierungen u.a. auch der Badische Sportbund beteiligt, der bei Vorfällen in Sportvereinen oder auch bei Verdachtsfällen jederzeit zur Verfügung steht. Ansprechpartner und weitere Infos sind u.a. auf der Homepage vom Badischen Sportbund zu finden.

Dorothea Oldak bedankte sich bei allen Trainern, Sportlern und Vereinen, die mit Fotos und Informationen dazu beitragen, dass die Homepage und die Facebook-Seite immer aktuell sind.

Martin Knosp bedankte sich am Ende bei allen für ihre großartige Arbeit, ob im Verband oder in den Vereinen und beendete die Technische Tagung 2018.

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 Südbadischer Ringerverband. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.