Logo5

 

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Team Südbaden ist deutscher Vize-Mannschaftsmeister der Frauen 2018

24.11.2018: Was für ein grandioser Tag für unser junges Frauen-Team. Im Vorfeld war nicht klar, wie sich das Team Südbaden ohne die routinierten Ringerinnen Annika Wendle, Ellen Riesterer, Nadine Weinauge und Elena Brugger bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Frauen in Dormagen schlagen würden. Doch unsere Mannschaft ließ sich nicht beirren und kämpfte klasse. Sieben Mannschaften gingen in Dormagen an den Start.

Im ersten Kampf konnten wir das Team aus Hessen mit 20:10 besiegen. Einen ganz tollen Kampf zeigte unter anderem Chiara Hirt, die gegen die starke Ramona Scherer nur eine 7:2 Punkteniederlage zuließ. Ramona Scherer beendete heute mit 38 Jahren ihre aktive Ringerkarriere. Leonie Steigert fegte ihre Gegnerin mit 18:2 von der Matte. Carolin Kitiratschky konnte Vivjana Haipter beim Stand von 6:0 auf die Schultern zwingen. Marie Trayer und Emma Kunkel lieferten sich einen ebenbürtigen Schlagabtausch, den Marie am Ende mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Sina Moosmann gewann mit 8:0 Punkten. Johanna Meier und Sabrina Fischer zeigten, was in ihnen steckt und gewannen techn. überhöht bzw. auf Schulter.

Im zweiten Kampf unterlag unser Team leider knapp mit 16:18 der Mannschaft aus Bayern.

Eine ganz starke Leistung dann gegen das Team aus dem Saarland, hier konnte Südbaden souverän mit 6:27 gewinnen. Leonie Steigert wurde kampflose Siegerin, Alexia Burgers Gegnerin trat mit Übergewicht an. Carolin Kitiratschky, Marie Trayer und Sabrina Fischer gewannen jeweils auf Schulter. Chiara Hirt unterlag knapp Jessica Lindner mit 4:1 Punkten. Sina Moosmann, Jennifer Wagner und Johanna Meier konnten ihre Kämpfe deutlich gewinnen.

Im Finale standen unsere jungen Frauen dem starken Team aus Nordrhein-Westfalen gegenüber. Sie zeigten viele großartige Aktionen, mussten sich am Ende jedoch der Mannschaft um Weltmeisterschaftsteilnehmerin Nina Hemmer mit 23:11 geschlagen geben. Carolin Kitiratschky besiegte Lina Sue Odendahl deutlich mit 20:2 Punkten. Johanna Meier konnte ihre Gegnerin Lena Rösler beim Stand von 5:0 auf die Schultern zwingen und Sabrina Fischer gewann mit 8:0 gegen Jennifer La Greca.

Doch die Niederlage tat der Freude der gesamten Mannschaft keinen Abbruch. Die Trainer Mario Sachs und Mirko Burger waren voll des Lobes für das großartige Abschneiden und auch Winfried Schubert freute sich sehr für die junge Mannschaft. Ein großes Dankeschön gilt auch unserem Kampfrichter Sven Hilser, der als Kampfrichter an der DMM teilnahm. Herzlichen Glückwunsch, der SBRV gratuliert dem gesamten Team und allen Verantwortlichen, das war eine bärenstarke Leistung. Der gesamte SBRV ist sehr stolz.  Wir gratulieren natürlich auch dem Team NRW zum Titelgewinn.

Und hier sind sie, die Gewinnerinnen der Silbermedaille - das zweitbeste Frauenteam Deutschlands 

Leonie Steigert, ASV Vörstetten
Alexia Burger, RG Waldkirch-Kollnau
Carolin Kitiratschky, SV Triberg
Marie Trayer, KSV Appenweier
Chiara Hirt, KSV Gottmadingen
Sina Moosmann, KSV Tennenbronn
Jennifer Wagner, TSV Kandern
Johanna Meier, WKG Weitenau-Wieslet
Sophia Schäfle, RKG Freiburg 2000
Sabrina Fischer, ASV Urloffen

Details unter: Link

2018 DMM Frauen1

 

Drucken E-Mail

Copyright © 2018 Südbadischer Ringerverband. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.