Logo5

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Int. Turnier der Kadetten in Chomutov
 
17.03.2019: Kampfrichter Gideon Bibbo  sowie die Trainer Michael Schneider und Manuel Krämer befinden sich derzeit mit acht Ringern in Tschechien. Georgios Scarpello sicherte sich nach starken Kämpfen verdient die Bronzemedaille. David Ovsjanikov kam auf den sehr guten 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch. Durch solche internationalen Wettkämpfe sieht man, wo man leistungstechnisch steht und vor allem, an was man im Ausblick auf die Deutschen Meisterschaften noch arbeiten muss. Alle anderen Teilnehmer aus Südbaden lieferten tolle Kämpfe beim stark besetzten Turnier in Tschechien ab und der SBRV ist sich sicher, dass wir von unseren Kadetten noch zahlreiche Erfolge sehen werden.
 
Die Teilnehmer aus Südbaden
 
45 kg Jonas Benzing, SV Triberg
51 kg Georgios Scarpello, KSV Gottmadingen
55 kg Tom Stoll, KSV Gottmadingen
55 kg Eugen Schell, RG Lahr
60 kg Nick Allgaier, KSV Haslach
71 kg Lukas Brenn, KSV Tennenbronn
80 kg Nikita Ovsjanikov, ASV Vörstetten
92 kg David Ovsjanikov, ASV Vörstetten
 
2019 Grand Prix Cze
 

Unsere Reise nach Chomutov
Ein Rückblick von von Michael Schneider & Manuel Krämer
 
Am Donnerstagmorgen traf sich der SBRV-Tross zur Abfahrt in Richtung Tschechien. Neben den beiden Trainern, dem Kampfrichter Giddeon Bibbo und 8 Sportlern wurden wir von insgesamt 6 zusätzlichen Personen begleitet. Mit zwei Bussen wovon einer vom SBRV und der Weitere (Bus der RG Lahr), von den Vätern finanziert wurde, erreichten wir nach ca. sechs Stunden Fahrt Chomutov in Tschechien. Weitere zwei Stunden später waren unsere Sportler gewogen und wir machten uns zu unserer nagelneuen - wenn auch noch nicht ganz fertigen – Unterkunft auf.
 
Der erste Wettkampftag begann 45 Minuten später als geplant. Das Turnier hatte eine relativ hohe Qualität. Gerade die Teams aus Weißrussland, Ukraine und Ungarn beherrschten das Geschehen. Vor allem körperlich sind unsere Sportler diesen Nationen unterlegen, ob dabei immer alles mit rechten Dingen zugeht - wer weiß es. Außer Jonas Benzing konnten alle unsere Sportler mindestens einen Kampf für sich entscheiden.
 
Gerade unsere drei ältesten Georgios Scarpello, David Ovsjanikov und Nick Allgaier haben gezeigt, dass sie auch international streckenweise mithalten können. Der vierte „Alte“, Lukas Brenn hatte leider nicht seinen besten Tag und neben der schweren Auslosung auch noch etwas unglücklich gerungen. Von den Jüngeren (alle erstes Jahr, Jahrgang 2004), war Eugen Schell der Erfolgreichste. In Summe konnten wir und die Sportler viele neue Erkenntnisse mitnehmen und können festhalten: Der Grand Prix von Chomutov war auch 2019 eine tolle Sache. Sollte es terminlich passen, werden wir sicherlich auch 2020 wieder am Start sein.
 
Die Kosten wurden komplett vom Ausrichter übernommen. Wir haben lediglich die Anreise bezahlt. Selbst die Verpflegung war inklusive. Das Turnier endete am zweiten Tag gegen 15.00 Uhr. Um 21:30 Uhr erreichte der SBRV-Tross Urloffen, wo alle ihre Autos geparkt hatten.
 
Ein besondere Dank gilt unserem Kampfrichter Gideon Bibbo, der den OSP-Bus abgeholt und Samstagnacht zurückgebracht hat. Neben seinen Fahrkünste war er auch auf der Matte über die vollen zwei Tage gefordert. Ein Dank gilt auch dem SBRV Präsidium, der uns die Teilnahme an diesem tollen Turnier ermöglicht hatte.

Drucken E-Mail

Copyright © 2019 Südbadischer Ringerverband. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.