Logo5

 

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

SBRV Präsidiumsausflug 2019

30.06.2019: Zunächst begrüßte Präsident Martin Knosp am frühen Morgen alle Teilnehmer sehr herzlich zum diesjährigen Präsidiumsausflug. Zu Fuß machten wir uns auf den Weg von Kappel nach Rust. Die Temperaturen zeigten bereits morgens um 10 Uhr 33° Grad an. Umso dankbarer waren wir, dass wir in Rust mit kühlen Getränken und Snacks schon erwartet wurden. Ein kleiner Badesee lud ebenfalls zur Abkühlung ein.

Gemeinsam erkundeten wir anschließend Deutschlands ersten Klimawandelgarten. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen sind große Veränderungen im Klima feststellbar, die Temperaturen steigen - starke Wetterextreme häufen sich - was auch wir an diesem Tag mächtig zu spüren bekamen. Die Gemeinde Rust hat einen bisher einmaligen Lernort geschafften. Auf 1,8 ha wird Wissen rund um das Thema Klima auf selbsterfahrene Weise vermittelt. Während des Besuches erfuhren wir alles Wissenswerte zu Sonne, Niederschlag und Wind. Das Highlight des Klimawandelgartens ist der 18 m hohe Aussichtsturm, 86 Treppenstufen führten uns in die Höhe, wo wir mit einer tollen Aussicht in die Rheinebene, das nahe Elsass und auf die Silverstar - die Achterbahn des Europaparks belohnt wurden. 

Nach einer weiteren kleinen Wanderung erreichten wir die Zuckerbrücke, Hier wurden wir bereits von zwei Bootsführern erwartet. Mit ihnen machten wir uns auf zu einer zweistündigen Taubergießen-Bootsfahrt. Das Naturschutzgebiet "Taubergießen" ist eines der letzten Paradiese in Deutschland. Zahlreiche vom Aussterben bedrohte Tiere und Pflanzen haben hier ihre Heimat. Das Gebiet erstreckt sich auf einer Länge von zwölf Kilometern und einer Breite von bis zu zwei Kilometern. 1955 wurde es unter Landschaftsschutz und 1979 unter Naturschutz gestellt. Zur Fauna und Flora im Taubergießen ist zu sagen, dass sie einfach paradiesisch ist. Hier haben sich Tiere und Pflanzen zu einer Symbiose zusammengefunden, die es in vielen Gebieten Europas nicht mehr gibt. Zu den seltenen Brutvögeln gehört der Eisvogel genauso wie der Haubentaucher und auch Wildgänse und Kormorane fühlen sich auf ihren Zügen hier wohl. Die unglaubliche Ruhe, die Natur, die gigantischen alten Baumbestände, das sanft fließende Wasser, die Tiere, es war ein ganz besonderes Erlebnis. Im Laufe des Tages stiegen die Temperaturen auf unglaubliche 38 °C an und wir kamen selbst beim ruhigen Bootfahren mächtig ins Schwitzen. Umso schöner war die nächste Anlaufstelle. Ralf Schick und seine Frau Bettina hatten den Tag grandios organsiert und - so schien es - über den Tag verteilt die gesamte Familie an den unterschiedlichen Stellen eingespannt. Auch hier wurden wir wieder mit kühlen Getränken sowie mit Kaffee und Kuchen samt Geburtstagskerze für D. Oldak erwartet. Gemeinsam sang das Präsidium "Happy Birthday". 

Zu Fuß ging es anschließend nach Kappel zurück. Hier legten wir noch eine kleine Rast bei Kampfrichterfamilie Giesin ein, bevor wir zum finalen Abschluss im Restaurant Löwen einkehrten, wo uns Inhaberfamilie Peuckert mit leckerem Essen verwöhnte. Werner Schüler bedankte sich im Namen des SBRV für diesen wunderschönen Tag mit großartigen Erlebnissen in der Natur. Wo wir uns sonst meist nur mit Themen rund um die Verbandsarbeit beschäftigten, war der Ausflug von vielen persönlichen Gesprächen, Spaß und viel Lachen geprägt. Ein besonderer Tag ging viel zu schnell zu Ende. 

Ein großes Dankeschön gilt Ralf und Bettina für die grandiose Organisation des Ausflugs und auch für die Übernahme der Getränke und Verpflegung "auf dem Weg". Ein weiterer Dank gilt unserem "ehemaligen" Präsidiumsmitglied Winfried Schubert, der sich  finanziell ebenfalls am Ausflug beteiligt hatte - sein ganz persönliches Abschiedsgeschenk an den SBRV. 

2019 06 30 Verbandsausflug

 

 

Drucken E-Mail

Copyright © 2019 Südbadischer Ringerverband. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.