Olympia-Gold für Aline Rotter-Focken

Drucken
Zugriffe: 597

02.08.2021 (DO): Ganz Deutschland gratuliert und der SBRV schließt sich natürlich gerne an. Aline Rotter-Focken ist heute bei den olympischen Spielen in Tokyo gelungen, wovon sie seit Jahren träumt. Sie erkämpfte sich den Olympiasieg, zu dem der gesamte SBRV sehr herzlich gratuliert. Die sympathische Ringerin, die von Krefeld der Liebe wegen nach Triberg kam und seit vielen Jahren die perfekte Trainingspartnerin am OSP in Freiburg und zugleich Freundin und Vorbild vieler unserer Ringerinnen ist, hat heute ihre grossartige Karriere mit der ersten Medaille überhaupt im Frauenringen gekrönt,

Aline hat gezeigt, wie wichtig es ist, immer wieder aufzustehen, wenn man hinfällt, kontinuierlich an Technik und Kondition zu arbeiten und an seinen großen Träumen festhalten. Was für eine Krönung ihres geplanten Karriereendes. Wir freuen uns alle sehr mit ihr. In unsere Glückwünsche schließen wir auch den DRB, den Landesverband NRW, die gesamte Familie, ihre Trainer sowie auch Ehemann Jan mit ein. Sie alle haben Aline immer gefördert und unterstützt und so zu diesem wahnsinnigen Erfolg beigetragen.

Uns bleibt am Ende nur zu sagen: "Wir ziehen den Hut vor dieser beispielhaften Ringerlaufbahn und wünschen Aline auf ihrem neuen Lebensweg alles erdenklich Gute" und wir sagen DANKE, denn sie hat auch in großem Maße dazu beigetragen, das Frauenringen in Deuschland populärer zu machen. Gleiches gilt für Triberg und den Schwarzwald, beide wurden in den vergangenen Tagen unzählige Male im Fernsehen genannt. Danke für alles Aline und alles Gute Dir!

2021 Gold Aline

Foto: Kadir Caliskan