Vom 22. bis 24. März fanden die Deutschen Meisterschaften der U20 statt. In Frankfurt/Oder starteten die Freistilringer und die weibliche Jugend, die Grecos gingen in Pausa auf die Matte.
 
In Frankfurt kämpften 161 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 93 Vereinen um Medaillen. In der Gesamtwertung aller Vereine im freien Stil belegte der ASV Urloffen am Ende den bärenstarken 1. Platz. Der Südbadische Ringerverband belegte bei der weiblichen Jugend in der Gesamtwertung den 1. Platz, im freien Stil den 2. Platz aller Landesverbände.

Gold erkämpften sich bei den Mädels Alexia Burger (50kg SV Waldkirch) und Marie Trayer (57kg KSV Appenweier). Leonie Steigert (62kg ASV Vörstetten) sicherte sich die Deutsche Vizemeisterschaft. Bronze für Alina Weber (59kg TSV Kandern), Platz 5 für Finja Fischer (59kg KSK Furtwangen). 

Im freien Stil wurde Jannis Rebholz (61kg) von der Eiche Radolfzell Deutscher Meister, sowie auch Daniel Fischer (86kg) vom ASV Urloffen und Alexander Weiß (97kg) vom SV Eschbach.
Deutsche Vizemeister wurden Luis Fening (74kg RG Lahr) und Aram Shikho (125kg ASV Urloffen). David Kiefer (57kg ASV Urloffen) und Thomas Eckhardt (65kg WKG Weitenau-Wieslet) erkämpften sich Bronze. Auf Platz 5 kamen Justin Federer (65kg ASV Urloffen), Konstantin Polewoi (79kg ASV 1885 Freiburg) und Lenny Spiegel (92kg RKG Freiburg 2000).

Die griechisch-römisch Ringer gingen in Pausa auf die Matte. Am Ende kam die RG Hausen-Zell bei 73 Vereinen (111 Teilnehmer) in der Gesamtwertung auf den 2. Tabellenplatz, die RG Lahr auf den 3. Platz und der AV Hornberg auf den 5. Platz. Auch bei den Grecos war Südbaden am Ende der beste Verband und stand verdient auf dem obersten Treppchen der Verbandswertung. Deutsche Meister wurden Eugen Schell (60kg RG Lahr), Lukas Benzing (63kg AV Germ Hornberg), Gianni D`Ernesto (87kg Eiche Radolfzell) und Darius Kiefer (97kg RG Hausen-Zell), der am Ende der Meisterschaft als bester Ringer ausgezeichnet wurde. 
 
Deutsche Vizemeister wurden Till Naumann (72kg RG Hausen-Zell) und Calvin Keil (97kg RG Lahr). Bronze sicherten sich Felix Anselm vom TSV Kandern in der Gewichtsklasse bis 67kg und Nikita Ovsjanikov (130kg) von der RKG Freiburg 2000. Luca Kappus (60kg RSV Schuttertal) kam auf den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Ringerinnen und Ringern sowie allen Trainern. Was für eine großartige Leistung. Ein großes Dankeschön gilt auch den mitgereisten Präsidiumsmitgliedern sowie Kampfrichtern, Heimtrainern und Fans. Wir sind unfassbar stolz auf unser #teamsiegbaden
 
2024_DM_U14.jpeg
Mittwoch, Mai 22, 2024

Aktuell sind 152 Gäste und keine Mitglieder online