Es ist schon lange her, dass das Team Südbaden so erfolgreich bei einer EM war, wie in diesem Jahr in Santiago de Compostela. Der SBRV ist unfassbar stolz auf die Youngsters, die allesamt über sich hinausgewachsen sind und tolle Kämpfe gezeigt haben. Eine Silber- und vier Bronzemedaillen und dazu ein sehr guter 5. Platz lassen #teamsiegbaden strahlen.

Sophia Schäfle von der RKG Freiburg 2000 wurde in der Gewichtsklasse bis 68kg Vize-Europameisterin. Die ehrgeizige und trainingsfleißige Ringerin sicherte sich eine weitere internationale Medaille nach EM Silber 2021, EM Bronze 2022 und WM Bronze 2022. Ihr ¼ Finale gewann Sophia mit 3:1 gegen die Bulgarin Daniela Brasnarova , das ½ Finale souverän mit 8:0 gegen Luciana Beda (MDA). Im Finale unterlag sie der Ukrainerin Manola Skobelska.

Darius Kiefer von der RG Hausen-Zell wurde im gr.-römischen Stil in der Gewichtsklasse bis 97kg 3. Europameister. Nach 2022, wo er Dritter bei der EM U17 und Vize-Weltmeister bei der U17 wurde, konnte sich Darius nun auch bei der U20-Europameisterschaft Edelmetall sichern. In der Qualifikation traf er auf den ebenbürtigen Kevin Uspenski (EST). Hauchdünn konnte Darius den Kampf mit 1:1 für sich entscheiden. Im nächsten Kampf besiegte Darius Kaloyan Dimov mit 4:1, anschließend dann leider die knappe Niederlage im ½ Finale gegen Gor Ayvazyan 2:3. Im Kampf um Bronze ließ Darius keine Zweifel aufkommen - wenn schon nicht im Finale, dann wenigstens eine Medaille. Mit 10:3 war diese gegen den Polen Sebastian Warchol zu keiner Zeit gefährdet.

Lukas Benzing vom AV Hornberg steigerte sich enorm. 2022 wurde er bei der EM U17 Fünfter und bei der WM U17 10., nun auch für ihn nach starken Kämpfen die erhoffte Medaille und der Titel 3. Europameister in der Gewichtsklasse bis 55kg. Nach einem starken Sieg im 1/8 Finale gegen Anatolie Tincu (MDA) musste sich Lukas dem Ukrainer Marko Voloshyn im ¼ Finale geschlagen geben. Da dieser ins Finale einzog, bekam Lukas eine weitere Chance in der Hoffnungsrunde, die er mit 8:4 gegen Mateusz Ropiak für sich entscheiden konnte. Mit einem 8:0 im kleinen Finale war auch Lukas der Platz auf dem Treppchen sicher.

David Kiefer (57kg / Freistil) vom ASV Urloffen machte es in seinem Kampf um die Bronzemedaille mehr als spannend. David lag gegen den Polen Rafal Roman Szewc mit 1:10 hinten und fast schon schien der Kampf verloren, doch so leicht lässt sich David nicht besiegen, aufgeben ist für ihn keine Option. Er holte auf und konnte am Ende als glücklicher Sieger mit 10:10 aufs Treppchen steigen, nachdem er zuvor den Spanier Alessandro Plaza mit 13:2 und den Griechen Dimitros Oflidis mit 9:4 besiegte.

Daniel Fischer vom ASV Urloffen sicherte sich in der Gewichtsklasse bis 92kg im freien Stil ebenfalls die Bronzemedaille. Lange hielt der Grieche Grigorios Saridis mit, doch am Ende hatte er Daniel beim Stande von 17:7 nichts mehr entgegen zu setzen. Zuvor besiegte Daniel den Spanier Aimar Eguinova mit 10:0 und den Letten Davids Pirozniks mit 11:0, im Halbfinale unterlag Daniel dem Türken Muhammed Gimri nach Punkten.

Dario Dittrich vom KSV Gottmatingen konnte sich in der Gewichtsklasse bis 61kg im freien Stil am Ende den 5. Platz sichern. Einen tollen Kampf zeigte Dario gegen den Slowaken Robert Martin Meszaros, den er mit 12:2 deutlich besiegte. Im Kampf um die Medaille musst er sich dann leider dem Rumänen Boejthe geschlagen geben. Dennoch ein toller 5. Platz für Dario.

Unsere herzlichsten Glückwünsche gehen an unsere erfolgreichen Ringerinnen und Ringer sowie unsere Landes- und Bundestrainer, und auch an die Heimatvereine und die Familien, die allesamt ihren Anteil an diesem unfassbar großen Erfolg haben. 
 
Montag, April 22, 2024

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online